Dozierende Studienangebot Kulturmanagement

Unsere Dozierenden sind Expertinnen und Experten mit langjähriger Erfahrung, die ihr Fachwissen für die speziellen Bedürfnisse von Kulturschaffenden aufbereiten. Sie sind Angehörige verschiedener Fakultäten der Universität Basel und anderer Hochschulen, Persönlichkeiten aus der kulturellen Praxis und der öffentlichen Verwaltung.

In den Lehr- und Lernveranstaltungen wechseln sich Vorträge der Dozierenden mit Gruppenarbeiten und Diskussionsrunden ab. Die Studienthemen werden problemorientiert dargestellt und anhand von praktischen Fallstudien anschaulich erläutert. Ergänzt werden diese Arbeitsformen durch Kompetenztrainings, Labs und Exkursionen, die auch der beruflichen Netzwerkbildung dienen. Präsenzveranstaltungen und E-Learning-Einheiten greifen konzeptionell ineinander. Die Bedürfnisse und Kompetenzen der Studierenden finden dabei besondere Berücksichtigung; ihr Wissen und ihre Erfahrungen als qualifizierte Fachleute fliessen gezielt in die Gestaltung der Lehre ein.

DAS in Kulturreflexivem Management

Der DAS in Kulturreflexivem Management vermittelt die Grundlagen eines prozess- und handlungsorientierten Kulturmanagements in den Themenbereichen Kultur & Ökonomie, Kommunikation & Partizipation und Systeme & Steuerung. Die Dozierenden sind:

Christoph Baumberger, Dr. 

Oberassistent am Institut für Umweltentscheidungen, ETH Zürich

Ethik

Friedrich von Bose, Dr. Leiter Forschung und Ausstellungen, Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen, Associate Investigator am Exzellenzcluster Matters of Activity, Humboldt-Universität zu Berlin und Associate Member am Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage (CARMAH), HU Berlin Kultur und Gesellschaft
Silke Boenigk, (geb. Michalski), Prof. Dr. Professur für Betriebswirtschaftslehre, Universität Hamburg Marketing und Dienstleistungsmarketing
Sabine Boerner, Prof. Dr., Lehrstuhl für Management, insbesondere Strategie und Führung, Universität Konstanz Strategisches Management
Elisa Bortoluzzi Dubach
Dr. Dr.

Sponsoring- und Kommunikationsberaterin Zug,
Professur für Sponsoring & Stiftungswesen, Universität Mailand

Mittelbeschaffung 
Christian Holst Studiengangskoordinator des Master Arts and Cultural Management (MACUMA), Dozent und Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen und Weiterbildungsinstituten für DIgitale Kommunikation  Digitale Kommunikation
Patrick S. Föhl, Dr. Netzwerk für Kulturberatung, Berlin Projektmanagement / Kulturbusinessplan
Patrick Glogner-Pilz, Dr. Mitarbeiter der Abteilung Kultur- und Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg; freier Berater (Netzwerk für Kulturberatung, Berlin)  Kulturnutzerforschung
Melanie Huber, Dr. iur. Fachanwältin SAV Arbeitsrecht, Kellerhals Carrard Basel Arbeitsrecht
Thomas Keller, EEMA Geschäftsführer Kaserne Basel Rechnungswesen und Finanzen
Thomas Kropf Kommunikationstrainer, früher Ausbildner journalistische Grundausbildung bei Radio SRF Rhetorik / Auftrittskompetenz
Birgit Mandel, Prof. Dr. Professorin für Kulturmanagement und Kulturvermittlung an der Universität Hildesheim Audience Development
LauraManz, MLaw Advokatin, Kellerhals Carrard Basel Sozialversicherungsrecht
Nicolas Mosimann, Dr. iur. Rechtsanwalt Kellerhals Carrard Basel  Arbeitsrecht
Leo Pelosi Erwachsenbildnerin und Supervisorin, eigenes Beratungsunternehmen inoltre Moderation
Christian Peukert, Dr.  Assistenzprofessur Information Systems and Management an der Católica  Lisbon School of Business & Economics Kultur und Ökonomie
David Kunz Geschäftsführer der Beratungsfirma k-Vis Rechnungswesen und Finanzen
Yvonne Pröbstle, Dr. Wiss. Mitarbeiterin, Institut für Kulturmanagement, PH Ludwigsburg Kulturtourismus
Regula Ruflin
Dr. rer. Publ. HSG und lic. phil.
Sozialarbeiterin, Mitinhaberin socialdesign ag Organisation und Steuerung
Lasse Steiner, Dr. Corporate Development Tamedia, promovierte bei B.S. Frey in Economic Policy and Non-Market Economics am Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Zürich Kultur und Ökonomie
Emilio Sutter, Prof.   Dozent für Accounting und Controlling, Leiter des Schwerpunktes Performance Measurement und Controlling an der FHNW Rechnungswesen und Finanzen 
Georg von Schnurbein, Prof. Dr. Direktor CEPS Center for Philanthropy Studies, Universität Basel Fundraising / Stiftungen 
Anne Catherine Sutermeister, Dr. phil, MBA Chefin Dienststelle für Kultur Kanton Wallis, selbständige Kulturberaterin, ehem. Leiterin Institut für Forschung in Kunst und Design, Haute Ecole d'Art et de Design (HEAD) Genf, ehem. Stiftungsrätin Pro Helvetia  Businessmodelle
Christoph Vogel Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Personalmanagement und Organisation FHNW, Programmleiter CAS Integriertes Personalmanagement in kleinen Unternehmen  Personalmanagement
Gernot Wolfram
Prof. Dr.
Professur Medienmanagement im Lehrgebiet Kulturmanagement Head of Graduate School Berlin, Media School Campus Berlin Einführung ins Kultur-management / Kulturelle Diversität
Christoph Weckerle, Prof. Direktor des Departements für Kulturanalysen und Vermittlung, ZHdK, Autor div. Kreativwirtschaftsberichte Kreativwirtschaft
  An ausgewählten Studientagen ergänzen Kulturschaffende, Leiter/innen,  Projektverantwortliche aus Kulturinstitutionen oder Freiberufliche mit ihrem Praxisbezug die Unterrichtseinheiten.  

CAS Kulturpolitik und Kulturrecht

Der CAS in Kulturpolitik und Kulturrecht vernetzt die Ebenen der Schweizer Kulturpolitik, Gesellschaft und Wirtschaft, nationale und internationale Kulturföderkonzepte und grundlegende rechtliche Rahmenbedingungen. Die Dozierenden sind:

  CAS Kulturpolitik und Kulturrecht 2021
 
 
Philippe Bischof, MAS UniBS Direktor der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia Einführung in Kulturpolitik
Franziska Breuning, Dr. phil. Co-Studienleiterin SKM Studienangebot Kulturmanagement Praxisworkshop kulturpolitische Arbeit / partizipative Prozesse
Aldo Caviezel, MAS UniBS Leiter Amt für Kultur des Kantons Zug, Präsident der Konferenz der kantonalen Kulturbeauftragten (KBK) Kantonale und regionale Kulturförderung
Yves Fischer Stv. Direktor Bundesamt für Kultur (BAK)  Kulturpolitik des Bundes
Patrick S. Föhl, Dr. Kulturmanager und Berater, Netzwerk für Kulturberatung, Berlin  International: Kulturentwicklungsplanung
Lutz Hempel Berater für Kulturentwicklung und Veränderungsprozesse im öffentlichen Kulturbereich, Integrated Consulting Group Praxisworkshop kulturpolitische Arbeit / partizipative Prozesse
Alex Meszmer Geschäftsleiter Suisseculture Lobbying, Kulturverbände
Nicolas Mosimann, Dr. iur.

Rechtsanwalt Kellerhals Carrard Basel 

Urheberrecht
Nicole Pfister Fetz Geschäftsführerin Verband Autorinnen und Autoren der Schweiz (A*dS), Präsidentin Suisseculture Sociale, Präsidentin Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte Lobbying, Kulturverbände
Andrea F. G. Raschèr, Dr. iur.; MAS ZHAW Berater, Coach, Raschèr Consulting. Lehrbeauftragter an der Universität Bern Kultur und Recht / Kunstfreiheit / Kulturgütertransfer
Christof Schwenkel, Dr. phil.  Bereichsleiter Organisation & Verwaltungsmanagement INTERFACE Politikstudien Forschung Beratung GmbH Qualitätsmessung / Evaluation
Rico Valär, Dr., MAS UniBS Kulturwissenschaftler, Professor für Rätoromanische Literatur und Kultur, Universität Zürich Grundlagen Kulturpolitik und Kulturförderung Schweiz
Poto Wegener, Dr. iur. Direktor SWISSPERFORM Urheberrecht und Kollektivverwertung
Regula Wolf, MAS IDHEAP  Mitgründerin Con·Sense, Expertin und Beraterin für Stiftungs- und Public Management  Öffentliche und private Kulturförderung
  Gäste und Fachpersonen aus den Bereichen Kulturpolitik und -förderung ergänzen z.T. die Dozierenden  

CAS Innovation und Change

Im interdisziplinären, zwischen Kulturtheorie, Management- und Wirtschaftslehre vermittelnden Zertifikatslehrgang lernen Sie die Schlüssel-, Widerstands- und Erfolgsfaktoren für Innovation, Diversität und Change Management im Kultursektor kennen. Die Dozierenden sind:

 

CAS Innovation und Change 2022
 

 
Franziska Breuning, Dr. phil. Co-Studienleiterin SKM Studienangebot Kulturmanagement Umsetzung von Changevorhaben, Entwicklungen im Kulturmanagement
Sabine Fischer, Prof. Dr. Unternehmensberaterin und Professorin für Ideenökonomie in der digitalen Transformation. Sie lehrt an Hochschulen in Berlin, Zürich, Basel und Bern, an der Lomonosov University in Moskau und der Universidad San Pablo in Guatemala Ideenökonomie, Innovation LAB "Idea Design" für Organisationen
Klaus Georg Koch, Dr. phil, MBA freier Autor und Dozent (u.a. an der Business-School des italienischen Unternehmerverbands in Mailand, bei Il Sole 24Ore und FAZ), Autor des Buches „Innovation in Kulturorganisationen“  Innovation in Kulturorganisationen und der Kreativwirtschaft
Erik Nagel, Prof. Dr.  Dozent und Leiter Executive MBA Luzern (EMBA Luzern), Co-Leiter Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR, Vize-Direktor Bereich Weiterbildung des Departements Wirtschaft, HSLU Hochschule Luzern  Führung/Leadership
Produktiver Umgang mit Ungewissheit und Widerstand
Eva Riedi Collen, Dr. phil. Transdisziplinäres Management, Geschäftsführende Inhaberin coeco Unternehmensberatung, Zürich  Diversität und Transformation der (Team-)Zusammenarbeit
Regula Ruflin, Dr. rer. Publ. HSG und lic. phil. Mitinhaberin der Beratungsfirma socialdesign ag Organisationsentwicklung
Carsten Winter, Prof. Dr. phil. Professor für Medien- und Musikmanagement an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.  Strategie und Netzwerke im Kulturmanagement
  An einzelnen Studientagen ergänzen Kulturschaffende, Projekt- und Führungsverantwortliche aus Kulturinstitutionen oder freiberuflich Tätige mit ihrem Praxisbezug die Unterrichtseinheiten.  

CAS Digitale Kulturen

Der CAS in Digitalen Kulturen untersucht die «Digitale Transformationen in Kultur und Gesellschaft». Um die kultur- und gesellschaftsverändernden Funktionen des Digitalen zu erfassen, treten Sie mit ausgewiesenen Fachvertreter/innen aus der theoretischen und angewandten Kulturwissenschaft, der Mediensoziologie und Informatik sowie Berufspraktikern in Dialog. Die Dozierenden sind:

  CAS in Digitalen Kulturen 2022
 
 
Ayad Al-Ani, Prof. Dr. Dr. Organisationsforscher, Geschäftsführer der Beratungsagentur tebble, Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam (D), Assoziierter Forscher am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft Berlin (D), Ao. Professor School of Public Leadership Stellenbosch University Südafrika Digitale Kultur und Gesellschaft
Estelle Blaschke, Dr.  Vertretung Professur Medienwissenschaften Universtät Basel,  Digitale Medien, Digitale Bildpraxis
Peter Fornaro, Dr. Management Team Digital Humanities Lab Universität Basel  Kulturelles Gedächtnis und Kulturerbe in der digitalen Gesellschaft
Sabine Himmelsbach Direktorin Haus der elektronischen Künste Basel (HeK) Digitales Kuratieren und Vermitteln
Sabine Jank Coach für Kreativität und Innovation, mit den Schwerpunkten Creative Leadership.  Sie ist Mitbegründerin der transdisziplinären Plattform szenum. Kultur + Partizipation
Adrian Kelterborn Inhaber Prismago AG. Multimedia-Produzent, Regisseur und Editor. Transmedia Storytelling
Sabine Fischer, Prof. Dr.

Unternehmensberaterin und Professorin für Ideenökonomie in der digitalen Transformation. Sie lehrt und lernt als Professorin an Universitäten/Hochschulen in Berlin, Zürich, Basel, Bern, an der Lomonosov University in Moskau und der Universidad San Pablo in Guatemala

Konzeption und Denken in der Digitalen Sphäre
Nicolas Mosimann, Dr. iur Rechtsanwalt Kellerhals Carrard Basel Datenschutz und Urheberrecht
Lorenz Pöllmann, Prof. Dr. Professor für Medien- und Eventmanagement an der HMKW – Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Berlin Digitales Kulturmarketing
Lukas Rosenthaler, Prof. Dr. Management Team Digital Humanities Lab Universität Basel Kulturelles Gedächtnis und Kulturerbe in der digitalen Gesellschaft
Domagoj Smoljo Künstler, !Mediengruppe Bitnik Digitale Kultur als Form des Widerstandes und Werkzeug in der Kunst.
Carmen Weisskopf Künstlerin, !Mediengruppe Bitnik Digitale Kultur als Form des Widerstandes und Werkzeug in der Kunst.
 

In ausgewählten Studientagen ergänzen Kulturschaffende, Leiter/innen / Projektverantwortliche aus Kulturinstitutionen und /oder Freiberufliche mit ihrem Praxisbezug die Unterrichtseinheiten.