18 Apr 2018
09:30 - 13:00

SKM - Studienangebot Kulturmanagement
Universität Basel, Steinengraben 22, 4051 Basel, Kursraum 11 (EG)

Workshop

Von der künstlerischen Idee zur Abrechnung - AHV und Quellensteuer bei Kulturprojekten.

Kulturprojekte beginnen oft mit einer guten Idee und viel Begeisterung. Es wird geplant, organisiert, Bühnenkünstler/innen und Helfer/innen werden engagiert. Bei der Auszahlung von Löhnen und Honoraren stellt sich dann oft eine ganze Reihe von Fragen hinsichtlich der korrekten Abrechnung von AHV und Quellensteuer – sowohl für Veranstalter/Ensembles als auch für die am Projekt Beteiligten.

In welchen Fällen habe ich als Künstlerin bei Engagements einen Angestelltenstatus? Muss unser Ensemble für alle Mitwirkenden AHV/IV/ALV/EO-Beiträge budgetieren? In unserem Theater werden regelmässig Kompanien zu Gastspielen eingeladen – unter welchen Voraussetzungen dürfen Künstlerhonorare abzugsfrei ausbezahlt werden?  

Ähnlich zahlreich sind die Fragen zur Quellensteuer in der international geprägten Kulturbranche: Mein Tanzprojekt geht in vier Kantonen auf Tournee, drei Tänzer sind quellensteuerpflichtig. Was muss ich tun? Muss ich für jeden Kanton ein eigenes Steuerformular ausfüllen? Wenn ja, wo finde ich diese Formulare? Ich organisiere für eine Vernissage in einer Galerie einen Schriftsteller aus Berlin, der eine Lesung macht sowie einen französischen Saxophonisten, der Grenzgänger ist und eine polnische Klarinettistin, die in Basel wohnt. Was muss ich bezüglich Quellensteuer unternehmen?  

Wir fragen ausgewiesene Expertinnen aus der Praxis, was man als Veranstalterin, Buchhalter, Geschäftsführerin oder Vereinsvorstand ohne fundierte Personalausbildung bezüglich AHV und Quellensteuer wissen muss.  

Das Praxisseminar bietet eine Einführung in die aktuellen Regelungen, Tipps aus erster Hand und viel Raum, um mit den Expertinnen offene Fragen aus dem eigenen Berufsalltag zu klären. Spezifische Fragen können mit der Anmeldung / bis 1 Woche vor dem Kurs eingesendet werden per E-mail an skm@unibas.ch. Diese werden anonymisiert weitergeleitet und von den Expertinnen im Kurs behandelt.

Programm

Zielpublikum

Kulturschaffende, Künstler/innen im performierenden Bereich, Finanzverantwortliche von Ensembles in Musik, Theater und Tanz, Kulturveranstalter/innen ohne eigene Personalabteilung, Interessierte aus Institutionen und Vereinen mit kulturellem Kontext aus der ganzen Schweiz.    

Konzeption und Kursleitung 

Annemarie Fränkl Knab, Dr. Franziska Breuning  

Expertinnen

Caroline Flückiger, Leiterin Arbeitgeberbeiträge der Ausgleichskasse BS

Karin Dobmeier, Ressortleitung Quellensteuer, Steuerverwaltung BS

Kosten

CHF 100.- (am Kurstag zu entrichten)

Anmeldung 

Bitte melden Sie sich bis spätestens 12. April 2018 per E-mail an (Button oben)